Jump to content


Photo

Auto.network


  • Please log in to reply
49 replies to this topic

Re: Auto.network #41 Pike_Bishop

  • Senior Member
  • 814 posts

+29
Good

Posted 19 August 2019 - 19:21

 

nein ich möchte genau wie von der vu+solo4k im KZ auf die NAS zugreifen

Und an der uno4k is ne Platte aber am USB Port ja

 

Dann is die Platte eh wurscht, und du musst das exakt so einrichten wie an der vu+solo4k wo es ja schon klappt.

Also autofs installieren und die auto.net editieren wie du das brauchst, zum Schluss die Box am Besten komplett neustarten.

 

 

Grüsse

Pike


Receiver: Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k

Image: PLI 6.0


Re: Auto.network #42 Rosalie911

  • Senior Member
  • 39 posts

0
Neutral

Posted 19 August 2019 - 19:23

hier noch die fstab

root@vuuno4k:~# cat /etc/fstab                                                 
rootfs               /                    auto       defaults              1  1
proc                 /proc                proc       defaults              0  0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0  0
usbdevfs             /proc/bus/usb        usbdevfs   noauto                0  0
tmpfs                /var/volatile        tmpfs      defaults              0  0
root@vuuno4k:~#                                                                
                                                                             



Re: Auto.network #43 Rosalie911

  • Senior Member
  • 39 posts

0
Neutral

Posted 19 August 2019 - 19:30

Hallo pike

werde das morgen durchführen ich muss heute leider noch einen Weg erledigen. Ich berichte morgen ob es hingehauen hat.

danke erst mal für die Hilfe

 

mfg



Re: Auto.network #44 Pike_Bishop

  • Senior Member
  • 814 posts

+29
Good

Posted 19 August 2019 - 19:31

Die fstab brauchen wir dann nicht, wollte die nur sehen um zu sehen ob du die Platte per fstab fix in nen bestimmten Mountpoint gemountet hast, aber tut ja in dem Fall eh nix zur Sache.

 

Grüsse

Pike


Edited by Pike_Bishop, 19 August 2019 - 19:31.

Receiver: Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k

Image: PLI 6.0


Re: Auto.network #45 Rosalie911

  • Senior Member
  • 39 posts

0
Neutral

Posted 20 August 2019 - 07:57

Hallo Pike

telnetausgabe der2 Befehle mount,blkid

 

mount                    
 .............................kopf ließ sich nicht mitkopieren...........................                                                                     
proc on /proc type proc (rw,relatime)                                          
sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime)                                         
debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw,relatime)                        
tmpfs on /media type tmpfs (rw,relatime,size=64k)                              
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw,relatime)                 
tmpfs on /var/volatile type tmpfs (rw,relatime)                                
devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=5,mode=620)                    
/dev/sda1 on /media/usb type ext4 (rw,noatime,data=ordered)                    
//192.168.178.22/platte3 on /media/net/nas4free3 type cifs (rw,noatime,vers=1.0
cache=strict,username=guest,domain=NAS4FREE,uid=0,noforceuid,gid=0,noforcegid,a
dr=192.168.178.22,iocharset=utf8,unix,posixpaths,nobrl,acl,rsize=1048576,wsize=
5536,actimeo=1)                                                                
//192.168.178.22/platte1 on /media/net/nas4free type cifs (rw,noatime,vers=1.0,
ache=strict,username=guest,domain=NAS4FREE,uid=0,noforceuid,gid=0,noforcegid,ad
r=192.168.178.22,iocharset=utf8,unix,posixpaths,nobrl,acl,rsize=1048576,wsize=6
536,actimeo=1)                                                                 
//192.168.178.22/platte2 on /media/net/nas4free1 type cifs (rw,noatime,vers=1.0
cache=strict,username=guest,domain=NAS4FREE,uid=0,noforceuid,gid=0,noforcegid,a
dr=192.168.178.22,iocharset=utf8,unix,posixpaths,nobrl,acl,rsize=1048576,wsize=
5536,actimeo=1)                                                                
/etc/auto.net on /media/net type autofs (rw,relatime,fd=7,pgrp=2076,timeout=300
minproto=5,maxproto=5,indirect)                                                
nfsd on /proc/fs/nfsd type nfsd (rw,relatime) 

 

blkid

 

root@vuuno4k:~# blkid                                                       
/dev/sda1: UUID="21d08e51-be43-4d78-a977-65dc42cac027" TYPE="ext4"          
/dev/mmcblk0p4: UUID="57f8f4bc-abf4-655f-bf67-946fc0f9f25b" TYPE="ext4"     
root@vuuno4k:~#                                                             
                                                                          

 

 

das mus jetzt sicher in die exports    :    /media/net/nas4free

 

also so :          /media/net/nas4free    *(rw,no_root_squash,sync)   

 

und muss dann für jede der 4 Festplatten so ein Eintrag da rein?  

 

mfg          



Re: Auto.network #46 Pike_Bishop

  • Senior Member
  • 814 posts

+29
Good

Posted 21 August 2019 - 19:39

Wie jetzt ich dachte an der VU Solo 4k läuft das schon ?

Wenn ja brauchst ja nur an der anderen Box die Files der Solo 4k rüberkopieren und eben autofs muss laufen.

 

 

Grüsse

Pike


Receiver: Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k

Image: PLI 6.0


Re: Auto.network #47 Rosalie911

  • Senior Member
  • 39 posts

0
Neutral

Posted 22 August 2019 - 07:23

Hallo Pike

 

das ist alles eine seltsame Geschichte .

jetzt läufts auf der UNO und auf der SOLO nicht mehr.

Ich kann mir keinen Reim drauf machen.

 

mfg



Re: Auto.network #48 Rosalie911

  • Senior Member
  • 39 posts

0
Neutral

Posted 22 August 2019 - 07:40

OK alles erledigt läuft alles wieder auf beiden Boxen.

Ich hoffe es bleibt so

 

Danke nochmal für deine Unterstützung ,ohne die ich auf keinen grünen Zweig gekommen währe.

 

mfg



Re: Auto.network #49 Pike_Bishop

  • Senior Member
  • 814 posts

+29
Good

Posted 22 August 2019 - 22:35

Na Hauptsache es läuft nun :)

Kann nur sagen hab hier auch z.b: Probleme mit nem samba (cifs) Mount (Freigabe) über autofs und das seit ca. nem Jahr (konnte das bislang nie lösen)

, und zwar is der Mount mal da und ein anderes Mal wieder nicht (hatte sowas früher nie unterm PLI-4.0 aber auch nicht unterm OpenATV)

, nun aber hab ich das Problem sowohl im PLI als auch im OpenATV (is ne Freigabe zu ner Platte an ner zweiten E2 Box)

und jetzt kommts aber, wenn ich denselben Mount als NFS freigebe klappt der immer.

 

KA was da verkehrt läuft aber da ich ja auf NFS ausweichen kann is mir das bislang nicht so wichtig gewesen.

 

Hab auch noch zwei weitere samba Freigaben mit autofs die klappen auch immer aber is kein Vergleich die sind ja für fix an der Fritzbox

angeschlossene Datenträger und die Fritzbox is ja immer on.

 

 

Grüsse

Pike


Receiver: Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k

Image: PLI 6.0


Re: Auto.network #50 Pike_Bishop

  • Senior Member
  • 814 posts

+29
Good

Posted 26 August 2019 - 15:11

Hi,

 

So, hab mich nun doch mal intensiver mit meinem Problem wie im vorherigen Post erwähnt beschäftigt, und weiss nun warum ich das Problem habe.

Ist aber jedenfalls bislang kein PLI Problem, doch schreibe ich es hier nieder da es dabei um ne Freigabe einer Festplatte an ner zweiten E2 Box geht auf der zwar OpenATV läuft

, ich aber über die E2 Box eins mit PLI darauf dann nicht auf diese Freigabe zugreifen kann wenn wie in diesem Fall an der E2 Box zwei der Samba ab und zu nicht startet .

 

Problem ist also folgendes - an der E2 Box zwei (ist übrigens ne Mutant HD 2400) an der OpenATV nun in Version 6.3  läuft passiert es ab und zu das der Samba nach dem

Booten einfach nicht startet, das Log (log.smbd unter /var/log/samba) dazu sieht dann so aus;

[2019/08/25 23:44:35.825341,  0] ../source3/lib/util.c:492(reinit_after_fork)
  messaging_reinit() failed: NT_STATUS_INVALID_PARAMETER
[2019/08/25 23:44:35.828487,  0] ../lib/util/become_daemon.c:124(exit_daemon)
  exit_daemon: STATUS=daemon failed to start: Samba cannot init the cleanupd, error code 13

Wie ich heute entdeckt habe ist das Problem im OpenATV schon seit 2017 mit damals noch OpenATV-6.1 Version bekannt - wie hier zu sehen;

https://www.opena.tv...natv-6-1-a.html

 

Nun gibts das Problem aber ebenfalls mit OpenATV-6.2 und wie bei mir auch mit OpenATV-6.3, es ist möglich das es dieses Problem nur mit bestimmten Boxen gibt

denn an meiner VU Ultimo 4k mit OpenATV-6.3 hatte ich das nicht, auch mit dem PLI an der VU Ultimo 4k bisher alles soweit ok diesbzgl.

 

Aber egal nun ich werde das Problem mit nem Script und nem Cronjob lösen (ist alles schon bereit, nur noch nicht komplett getestet), sollte aber klappen denn

trotz der Fehlermeldung im Samba Log lässt sich der Samba nachträglich manuell in telnet immer starten.

Script nennt sich samba_emergency_restart.sh, liegt natürlich unter /usr/script und sieht so aus;

#!/bin/sh

DATE="$(date +%a.%d.%b.%Y-%H:%M:%S)"
BINARYPATH=/usr/sbin
SMBD=smbd # Samba Server-Daemon
NMBD=nmbd # NetBIOS Server-Daemon
WSDD=wsdd # Webservice_Discovery Host-Daemon
INITSCRIPT=/etc/init.d/samba
TMP=/tmp
LOGFILE=$TMP/samba_deamon_start.log


# Generelles Logging
exec 3>&1 4>&2
trap 'exec 2>&4 1>&3' 0 1 2 3
exec 1>$LOGFILE 2>&1

sleep 12

echo -e "\n$DATE\n"

if ! pgrep -fl "$BINARYPATH/$SMBD|$BINARYPATH/$NMBD|$BINARYPATH/$WSDD" ; then
	echo -e "\nSamba-Daemon laeuft nicht.\nStarte Samba ...\n"
	$INITSCRIPT start

		if [ "$?" != "0" ] ; then
			echo -e "\nABBRUCH ! Samba starten fehlgeschlagen !"
			exit 1
		else
			echo -e "\nSamba erfogreich gestartet."
		fi
else
	echo -e "\nWie oben zu sehen, konnte der\nSamba-Daemon bereits vom System"
	echo -e "selbst erfolgreich gestartet werden.\n"
fi

exit

und nur ein paar mal in telnet getestet hat es seinen Job jedesmal gut erledigt.

Cronjob dazu im OpenATV gibts ja nun schon ne Weile satt den busybox-cron den cronie und der kennt auch den Parameter @reboot

. es  reicht ein einmaliger Cronjob nach dem Hochfahren denke ich daher also sowas im cron file;

@reboot sh /usr/script/samba_emergency_restart.sh

So, ich denke das wird dann schon klappen , die Zeit wirds zeigen, und wenns immer klappt kann ich dann auch wieder vom PLI aus ohne eingreifen zu müssen

auf die freigegebene Platte an der E2 Box zwei wo OpenATV-6.3 läuft zugreifen - (so jedenfalls der Plan ;)).

 

Ach so ja der Vollständigkeit wegen noch; Das Script macht eigentlich nur folgendes, es checkt ob nach dem Hochfahren der Box der Samba läuft

und wenn das nicht der Fall sein sollte startet es den Samba. Es läuft durch den Cronjob mit Parameter @reboot auch nur einmal nach dem Hochfahren der Box., das muss also genügen

, und sicherheitshalber hab ich am Anfang im Script noch ne Verzögerungszeit eingebaut (sleep 12) bevor das Script den eigentlichen Job beginnt.

 

 

Grüsse

Pike


Edited by Pike_Bishop, 26 August 2019 - 15:13.

Receiver: Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k

Image: PLI 6.0





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users